Mainz Biomed gibt den Schluss seines öffentlichen Zeichnungsfolgeangebots für Stammaktien und die vollständige Ausübung der Versichereroption für den Kauf zusätzlicher Anteile bekannt

Die Erlöse sind vorgesehen für die Entwicklung der kürzlich erworbenen mRNA-Biomarker und den Start der klinischen Studien zur Unterstützung der Einreichung von ColoAlert bei der FDA

BERKELEY, USA – MAINZ, Deutschland – 28. JANUAR 2022 — Mainz Biomed N.V. (NASDAQ:MYNZ) („Mainz Biomed“ oder „das Unternehmen“), ein molekulargenetisches Diagnostikunternehmen, das sich auf die Krebsfrüherkennung spezialisiert hat, gab heute den Abschluss seines garantierten öffentlichen Zeichnungsfolgeangebots (das „Zeichnungsfolgeangebot“) von 1.725.000 Stammaktien zu einem öffentlichen Angebotspreis von 15,00 US-Dollar pro Stammaktie (der „Angebotspreis“) bekannt. Die aggregierten Bruttoerlöse für Mainz Biomed lagen bei 25.875.000 US-Dollar vor dem Abzug von Underwriting-Rabatten und -Kommissionen und anderen zahlbaren Angebotsausgaben. Dies umfasste die vollständige Optionsausübung der Versicherer, 225.000 zusätzliche Anteile an Stammaktien zu erwerben.

Boustead Securities, LLC handelte als alleiniger Versicherer für das Angebot. Ortoli Rosenstadt LLP handelte als Berater für Mainz Biomed. Sichenzia, Ross and Ference LLP handelten als Berater für den Versicherer.

Das Angebot erfolgte ausschließlich mithilfe eines Prospekts. Eine Kopie des finalen Prospekts in Zusammenhang mit dem Angebot kann, wenn verfügbar, angefordert werden bei Boustead Securities, LLC, per E-Mail: offerings@boustead1828.com oder Anruf unter +1 (949) 502-4408 oder Standardbrief an Boustead Securities, LLC, Attn: Equity Capital Markets, 6 Venture, Suite 395, Irvine, CA 92618, USA. Außerdem kann eine Kopie des finalen Prospekts, wenn verfügbar, in Zusammenhang mit dem Angebot über die Webseite der SEC unter www.sec.gov angefordert werden.

Über Mainz Biomed N.V.
Mainz Biomed entwickelt marktfertige molekulargenetische Diagnoselösungen für lebensbedrohende Krankheiten. Das Vorzeigeprodukt des Unternehmens ist ColoAlert, ein akkurater, nicht-invasiver und einfach zu verwendender Früherkennungsdiagnosetest für Darmkrebs. ColoAlert ist aktuell auf dem europäischen Markt erhältlich und soll laut Plan in der ersten Jahreshälfte 2022 eine klinische Studie der FDA und den Einreichungsvorgang für die behördliche Zulassung in den USA durchlaufen. Das Produktkandidatenportfolio von Mainz Biomed beinhaltet PancAlert, ein Screeningtest zur Früherkennung von Bauchspeicheldrüsenkrebs auf der Grundlage der Multiplex-Erkennung molekular-genetischer Biomarker in Echtzeit-Polymerasekettenreaktionen (PCR) in Stuhlproben, und die GenoStick-Technologie, eine Plattform, die entwickelt wird, um Pathogene auf molekular-genetischer Basis zu erkennen.

Weitere Informationen finden Sie unter www.mainzbiomed.com

Für Presseanfragen wenden Sie sich bitte an press@mainzbiomed.com

Für Investorenanfragen wenden Sie sich bitte an ir@mainzbiomed.com

Für Underwriteranfragen wenden Sie sich bitte an dan@boustead1828.com

Zukunftsgerichtete Aussagen
Gewisse Aussagen in dieser Pressemitteilung sind “zukunftsgerichtete Aussagen” im Sinne der “Safe Harbor”-Bestimmungen des Private Securities Litigation Reform Act von 1995. Zukunftsgerichtete Aussagen können durch die Verwendung von Wörtern wie “antizipieren”, “glauben”, “erwarten”, “schätzen”, “planen”, “vorhersagen” und “projizieren” und andere ähnliche Ausdrücke, die zukünftige Ereignisse oder Trends vorhersagen oder auf diese hinweisen können und die nicht Aussagen aufgrund von historischen Fakten sind, identifiziert werden. Diese zukunftsgerichteten Aussagen spiegeln die aktuelle Analyse bestehender Informationen wider und unterliegen verschiedenen Risiken und Unsicherheiten. Aus diesem Grund ist Vorsicht beim Vertrauen auf zukunftsgerichtete Aussagen geboten. Aufgrund von bekannten und unbekannten Risiken können sich die tatsächlichen Ergebnisse in hohem Maß von den Erwartungen oder Vorhersagen des Unternehmens unterscheiden. Die folgenden Faktoren könnten unter anderem dazu führen, dass tatsächliche Ergebnisse sich erheblich von denen unterscheiden, die in diesen zukunftsgerichteten Aussagen beschrieben werden: (i) das Nichterfüllen von vorausgesagten Entwicklungen und damit zusammenhängenden Zielen; (ii) Änderungen bei den anzuwendenden Gesetzen oder Richtlinien; (iii) die Auswirkungen der COVID-19-Pandemie auf das Unternehmen und seine aktuellen oder beabsichtigten Märkte; und (iv) andere Risiken und Unsicherheiten, die hierin beschrieben werden, wie auch diejenigen Risiken und Unsicherheiten, die von Zeit zu Zeit in anderen Berichten und anderen öffentlichen Dokumenten, die bei der Securities and Exchange Commission (der “SEC”) durch das Unternehmen eingereicht werden, besprochen werden. Zusätzliche Informationen, die diese und andere Faktoren betreffen, die die Erwartungen und Projektionen des Unternehmens beeinflussen können, finden sich in den anfänglichen Dokumenteneinreichungen bei der SEC, einschließlich des Unternehmensprospekts, eingereicht am 12. Oktober 2021 und geändert am 25. Oktober 2021 und am 1. November 2021. Die Einreichungen des Unternehmens bei der SEC sind auf der Webseite der SEC unter www.sec.gov für die Öffentlichkeit zugänglich. Jede von uns in dieser Pressemitteilung getätigte zukunftsgerichtete Aussage basiert ausschließlich auf Informationen, die Mainz Biomed aktuell vorliegen und treffen nur auf das Datum zu, an dem sie getätigt wurden. Mainz Biomed übernimmt keine Verpflichtung, öffentlich jede zukunftsgerichtete Aussage, ob nun schriftlich oder mündlich, zu aktualisieren, die von Zeit zu Zeit getätigt wird, sei es als Resultat neuer Informationen, zukünftiger Entwicklungen oder anderweitig, außer dies ist per Gesetz erforderlich.

If you would like to be kept up to date with the very latest news, please enter your details in the form and we will keep you updated.

  • This field is for validation purposes and should be left unchanged.